Wer sind wir


Marktführer

AC SA ist mit der Marke STAG ein weltweit bedeutender Hersteller von LPG- und CNG-Systemen für Fahrzeuge und Marktführer in Polen. Auf dem polnischen Markt ist AC SA seit mehr als 27 Jahren aktiv und heute dort größter Anbieter von Gasanlagen. Eigenen Schätzungen zufolge besitzt AC SA am polnischen Markt einen Anteil von mehr als 50%.
 

Produkte von AC SA werden in über 40 Ländern auf der ganzen Welt vertrieben. 2011 betrug der Exportanteil 63% am Gesamtumsatz von AC SA. Zu den internationalen Schlüsselmärkten für AC SA gehören u. a. Deutschland, Russland, die Ukraine, die Türkei und Thailand.


Das Unternehmen bietet sichere Lösungen, die zugleich die Umwelt und den Geldbeutel der Kunden schonen. Die gesamte Unternehmenspolitik konzentriert sich auf ein vorrangiges Ziel: Kundenzufriedenheit durch innovative Produkte von höchster Qualität.
 

PHILOSOPHIE

Ständig besser werden um den Ansprüchen der Kunden

und des globalen Marktes an moderne Systeme auf Basi

alternativer Energiequellen gerecht zu werden.

VISION

Führender Hersteller von Komplettsystemen für Antriebe

mit alternativen Energiequellen auf dem globalen Markt zu werden.

 

AC SA besitzt in Polen ein landesweites Netz von Autorisierten Service-werkstätten (AS STAG). Derzeit umfasst das AS STAG-Netz 99 professionelle Autogaswerkstätten, denen Unterstützung in den Bereichen Marketing und Technik sowie ein System professioneller Schulungen angeboten wird. Kunden, die Leistungen der AS STAG in Anspruch nehmen, erhalten garantiert qualitativ hochwertige Montageleistungen; außerdem bieten die Werkstätten landesweit kostenlose Serviceleistungen im Rahmen der Garantie.
 

Geschäftsbereich

Das Angebot von AC SA umfasst über 200 Autogas-Produkte, unter denen Steuergeräte für LPG-CNG-Anlagen die führende Rolle spielen. Flagschiff des Sortiments ist die Produktserie STAG – wahrscheinlich die bekannteste und meistverkaufte Marke elektronischer Bauteile für Autogasanlagen auf dem Markt. Viele Lösungen, die unter dieser Marke firmieren, waren und sind weltweit einzigartige Pionierleistungen.

Autogasanlagen sind Schlüsselsegment der Tätigkeit von AC SA, aber das Angebot des Unternehmens umfasst auch Teile und Baugruppen für andere Bereiche der Automobilbranche. Die Vertriebsstruktur der einzelnen Angebotselemente gestaltet sich wie folgt:

  • Autogas - Produkte für Autogasanlagen.
  • Kabelbäume für die Autoindustrie - hauptsächlich für Anhängerkupplungen;
  • Autoteile - die Firma AC SA bietet ihren Geschäftspartnern auch ein umfangreiches Portfolio
       an Auto-Elementen und -Zubehör aus eigener Produktion wie auch von renommierten Produzenten.


Forschungs- und Entwicklungszentrum

AC SA ist heute unangefochtener Marktführer für ökologische Lösungen im Bereich alternativer Fahrzeugantriebe. Diese Position verdanken wir den Synergien, die sich aus unserer langjährigen Erfahrung und dem Know-how unserer Mitarbeiter ergeben. Um diese Interaktion noch besser nutzen zu können, wurde im Februar 2012 unser neues Forschungs- und Entwicklungszentrum eröffnet. Dort wird nicht nur an Prototypen für neue Produkte gearbeitet – auch die Produktionsprozesse im Unternehmen und die Qualität vorhandener Produkte wird auf den Prüfstand gestellt. Im Zuge der Ausweitung der F&E-Arbeit konnte auch die bestehende Kooperation mit Hochschulen und Forschungsinstituten aus dem Automotive-Bereich intensiviert werden. Die Idee und Motivation hinter all dem: Wir sind überzeugt, dass nur innovative Produkte, die auch strengste Regulierungen der Automobilindustrie erfüllen, sich auf dem Markt behaupten können – nicht nur aktuell, sondern auch mit Blick auf die kommenden fünf, zehn oder mehr Jahre. Dabei spielen auch Anforderungen eine Rolle, derer sich die Kunden heute vielleicht noch gar nicht bewusst sind.

 

Unser F&E-Zentrum, das im Rahmen eines aus dem Operationellen Programms „Innovative Wirtschaft 2007–2013“ finanzierten Projekts entstand, besitzt eine Fläche von mehr als 2 000 m² mit zahlreichen Labors, einem Motorprüfstand, einem Rollenprüfstand, einer Werkstatt für die Umrüstung von Fahrzeugen auf Gasantrieb sowie technischen Abteilungen, in denen ein Team von 40 qualifizierten Elektronikern, Mechanikern und Informatikern aktiv an neuen Lösungen im Bereich neue Technologien für alternative Fahrzeugantriebe forscht.


Moderner Maschinenpark

Der Maschinenpark von AC SA zeichnet sich durch seine Präzision, Schnelligkeit und Zuverlässigkeit aus. Die meisten Teile entstehen in voll automatisierten und präzisen Hochleistungs-Fertigungslinien, die aus Maschinen und Anlagen von ihren Bereichen führenden Herstellern bestehen (Fuji, Speedline Technologies, Ersa). Um seine führende Position in der Branche zu festigen, modernisiert AC SA kontinuierlich die vorhandenen Maschinen und Anlagen. Die Modernisierung des Maschinenparks wird mit Eigenkapital und EU-Förderungen finanziert. Die Produktion von AC SA gliedert sich in drei Hauptbereiche: Elektronik, SMD, Kabelbäume und Mechanik.

 

Entwicklungsstrategie

Zur Strategie von AC SA gehören die intensive Weiterentwicklung der vorhandenen Geschäftsbereiche sowie die konsequente Ausschöpfung des Potenzials des LPG-/CNG-Markts, das v. a. auf folgenden Faktoren basiert:

  • Weltweit wird ein schneller Anstieg der Fahrzeuge mit LPG- und CNG-Antrieb beobachtet
       (2000-2009 betrug die Steigerung durchschnittlich 8,7% pro Jahr);
  • Die Vorräte an Erdgas sind im Vergleich zu Mineralöl größer;
  • Autogas ist aufgrund des großen Preisunterschieds zu traditionellen Kraftstoffen ökonomischer;
  • LPG- und CNG-Motoren sind weniger umweltschädlich als Benzin- oder Dieselmotoren
     

Investitionen

Im Zeitraum 2008–2011 hat AC SA insgesamt fast 48 Mio. Złoty investiert, davon 19,8 Mio. in die Anschaffung von Anlagen und Maschinen weltweit renommierter Hersteller. Das bisherige „Flagschiff“ unter den Investitionen des Unternehmens ist das 2012 eröffnete moderne Forschungs- und Entwicklungszentrum für neue Fahrzeugantriebstechnologien. Die Gesamtkosten für den Bau des F&E-Zentrums betrugen über 18 Mio. Złoty netto. Das Projekt wurde im Rahmen von Maßnahme 4.5.2 des Operationellen Programms „Innovative Wirtschaft“ gefördert. (weitere Infos im Bereich EU-ZUSCHÜSSE).
 

Die Investitionsplanung von AC SA umfasst auch die Ausstattung des Unternehmens mit Maschinen und Anlagen für die Produktion von Elektronik, Kabelbäumen und mechanischen Elementen sowie den Bau einer neuen Produktionshalle, mit der die Steigerung der Produktionskapazität und die weiterhin hohe Qualität der Produktionsprozesse gewährleistet werden können. Die Investition, die in den Jahren 2011–12 realisiert wird, ermöglicht die Herstellung technologisch hoch entwickelter Bauteile, insbesondere im Bereich Elektronik.


Preise und Auszeichnungen

Die Tätigkeit des Unternehmens wurde bereits in vielen Wettbewerben und Rankings honoriert – eine Bestätigung für seine Innovationsfähigkeit und sein effektives Management. AC SA erhielt u. a. den Preis „Dobra Firma“ im Ranking der besten Unternehmen der Tageszeitung „Rzeczpospolita“ (insgesamt wurden 2000 klassifiziert), außerdem den Titel „Führendes polnisches Unternehmen im Bereich Innovation und Entwicklung“ in der Kategorie „Produkt“ in einem Wettbewerb, der von der Stiftung Innovation und Entwicklung organisiert wurde und u. a. unter der Schirmherrschaft des polnischen Wirtschaftsministeriums, des Patentamts und der Warschauer Wertpapierbörse stand. Weitere Infos...






 

 

Schon mehr als eine Million Fahrer weltweit setzen auf Produkte von AC S.A.