STAG QBOX/QNEXT/QMAX


firmware 2.5.2 06/11/2015

 

  • Fehlererkennung für Gasdrucksensor (Kurzschluss/Unterbrechung) hinzugefügt – betrifft QBOX BASIC ab Version 5/B0, QBOX PLUS ab Version 3/B0 sowie alle QMAX und QNEXT.
  • Verdampfertemperaturfühler muss nicht angeschlossen werden (für Länder mit warmem Klima).
  • Name und Passwort des angeschlossenen BT-Moduls können geändert werden.
  • Ein zurückgelassenes BT-Modul sendet nun ein akustisches Signal (drei lange Signale) – soll verhindern, dass Autogas-Monteure ein Bluetooth-Interface im Wagen eines Kunden vergessen.
  • Magnetventil schließt nun, falls die Verdampfertemperatur unter 10 °C fällt.
  • Diagnose der Aktoren – Einspritzer und Magnetventil werden nun auch vom Steuergerät getestet (nicht mehr nur ausschließlich organoleptischer Test).
  • Valvetronic – nach der Autokalibrierung wird die ganze Leerlaufzeile des Drehzahlkennfelds MAP aus der Anpassung herausgenommen (OBD/ISA3).
  • Mechanismus hinzugefügt, der verhindert, dass während der ISA3-Anpassung erforderliche OBD-Parameter nach einem Reset des Steuergeräts ausgeschlossen werden.
  • ISA3 – bei Motoren mit zwei Bänken und eingeschalteter Anpassung im OL wird der Parameter „Lamba-Koeffizient“ für die zweite Bank automatisch hinzugefügt.
  • Ruckeln des Motors in bestimmten Fahrzeugen (z.B. Audi mit 2,4l-Motor) behoben.
  • Problem mit fehlerhafter Anzeige eines Emulator-Anschlussfehlers behoben.
  • „Einfrieren“ der ausgelesenen OBD-Parameter, das in einigen Fahrzeugen mit K-Line-Schnittstelle (ISO-14230 und ISO-9141) auftrat, behoben.
  • Berechnung der Betriebszeit mit Gas/Benzin seit dem letzten Anschluss der Anwendung korrigiert (GasComputer verursacht keinen Neustart der Betriebszeitzähler).
  • Anwendungsversion mindestens v0.19.x.

 

firmware 2.4.1 19/07/2015

 

  • Korrektur, die es ermöglicht, das Bluetooth-Modul bei ausgeschalteter Zündung in den Energiesparmodus wechseln zu lassen.

 

firmware 2.4.0 24/07/2015

 

  • Möglichkeit hinzugefügt, das OBD-Interface manuell auszuwählen.
  • Unterstützung für AUX_12V-Ausgang hinzugefügt (neue Hardware-Eigenschaft verfügbar in QMAX PLUS, QNEXT PLUS, QBOX PLUS Ausf. 3/B0).
  • Neue Funktion „Umschalten bei entlastetem Motor “ (nützlich bei Änderung der Einspritzsequenz, reduziert die Wirkung des Umschaltens zwischen den Kraftstoffen).
  • FPE-Emulator erweitert – Unterstützung der Emulation beim Cut-off verbessert und Emulation für Regler mit konstantem Benzindruck hinzugefügt (QMAX PLUS).
  • FLE-Emulator leistungsfähiger (QMAX PLUS, QNEXT PLUS, QBOX PLUS Ausf. 3/B0).
  • OBD-/ISA3-Anpassung – Funktion zur automatischen Auswahl der für die Anpassung erforderlichen OBD-PIDs verbessert.
  • OBD-Lesegerät auf 7 Parameter gleichzeitig erweitertet (nützlich bei der OBD-Anpassung in Autos mit zwei Bänken).
  • Möglichkeit hinzugefügt, einen zusätzlichen Inspektionstermin einzugeben (nach Datum).

 

firmware 2.3.2 16/06/2015

 

  • Berechnung der Drehzahl anhand der Einspritzimpulse in Valvetronic-Motoren korrigiert (gelegentliches „Einfrieren“ behoben).
  • Korrektur, um fehlerhafte Deaktivierung des Korrekturkennfelds anhand von Drehzahl und Gastemperatur zu vermeiden.

 

firmware 2.3.1 22/05/2015

 

  • Unterstützung für Einspritzer DymcoBlack hinzugefügt
  • maximal zulässige Drehzahl für Autokalibration erhöht (1150 --> 1300)
  • wenn nur zwei „Zylinder“ aktiv waren, blinkte bei Wankelmotoren nach dem Starten die LED, um anzuzeigen, dass die Kraftstoffwechsel-Phase läuft.
  • Durchfluss-Test im Einspritzer – Bedingung hinzugefügt: „Motor muss warm sein“.
  • Berechnung der Verzögerung für den Beginn der Gaseinspritzung korrigiert (in manchen Fällen trat eine unnötige Verzögerung auf, die in bestimmten Motoren ein Ruckeln verursachte).
  • ISA3 – in manchen Fällen erzwang ISA3 trotz kaltem Motor den Benzinbetrieb.
  • Die Betriebszeit des Steuergeräts „mit Benzin“ und „mit Gas“ wurden beim Einlesen der Einstellungen aus einer Datei überschrieben.

 

firmware 2.3.0 20/04/2015

•    Funktion „Einspritz-Durchfluss-Test“ hinzugefügt (schätzt die Durchflusskorrektur für den Einspritzer automatisch);
•    Funktion zur automatischen Zuweisung der Gaseinspritzer zu Banken hinzugefügt (Q-MAX Plus);
•    Funktion „digitaler Signal-Logger“ hinzugefügt;
•    Funktion zum automatischen Erstellen des Kennfelds für Verbindungen der Benzin- und Gaskanäle hinzugefügt;
•    Unterstützung für Kraftstoffdruckemulator FPE hinzugefügt (Q-max Plus);
•    Funktion „Korrekturreduzierung“ hinzugefügt (Q-plus, OBD-Anpassung);
•    Probleme mit der OBD-Verbindung (ISO 14230 und CAN) in bestimmten Fahrzeugen behoben;
•    Problem mit Drehzahlverlust bei Cut-off in Valvetronic-Motoren gelöst;
•    Auslesen der Drehzahl aus den Impulsen der Benzineinspritzung - Empfindlichkeit für Störungen / Nachspritzen reduziert;
•    Der Inspektions-Timer zeigt auch, wieviel Zeit seit der geplanten Inspektion vergangen ist (in Fahrtminuten mit Gas);

 

firmware 2.2.4 10/02/2015

 

  • Verfahren zum Beziehen des Kennfelds für die Zielwerte der OBD-Korrekturen optimiert (QBOX PLUS)

 

firmware 2.2.1 19/11/2014

 

Gemeinsame Änderungen (PLUS und BASIC)

  • Funktion „Kraftstoffüberlappung” (Verzögerung beim Umschalten auf Gas) hinzugefügt (betrifft den Zeitpunkt der Umschaltung von Benzin auf Gas).
  • Unterstützung für die Gasfüllstandsanzeige „WPG 20k absteigend” hinzugefügt.
  • Unterstützung für Einspritzer Valtek30 1R hinzugefügt.
  • Unterstützung für Einspritzer Valtek30 2R (Kunststoffleiste) hinzugefügt.
  • Unterstützung für Einspritzer AEB I-PLUS (Aluminium- und Kunststoffleiste) hinzugefügt.
  • Diagnosefunktion hinzugefügt – Test der LED-Anzeige
  • Meldung hinzugefügt, dass keine Verbindung mit der Zündung besteht (wenn Impulse der Benzineinspritzung vorhanden sind).
  • Meldung hinzugefügt, dass die Verbindung mit der Zündung instabil ist (es werden kurze Spannungsabfälle erkannt, die in der Diagnoseanwendung nicht zu sehen sind, jedoch eine Umschaltung auf Benzin verursachen. Die Ursache ist oft schwierig zu finden).
  • emulierte Motortemperatur zum Auslesen verfügbar gemacht (für den Benutzer).
  • Algorithmus der Autokalibrierung korrigiert, um das Problem mit deren Beendigung zu beheben.
  • Valvetronic-Motoren: Auslesen der Drehzahl anhand der Benzin-Einspritzimpulse während des Cut-offs  korrigiert.
  • Berechnung der Motorbelastung bei Motoren mit weniger Zylindern als vom Steuergerät unterstützt korrigiert.
  • Akustisches Signal für die erforderliche jährliche Inspektion beginnt, wenn nur noch 10% der eingestellten Zeit bis zur Inspektion verbleiben.
  • Berechnung der Zeit im Gas- und Benzinbetrieb seit der letzten Verbindung mit der STAG-Anwendung hinzugefügt.
  • Voreinstellung „Magnetventil ausstellen” hinzugefügt – nützlich, wenn das TAP-Modul angeschlossen ist.


Q-BOX PLUS
OBD-Autoanpassung hinzugefügt.

  • Möglichkeit hinzugefügt, ausgewählte OBD-Fehler automatisch zu löschen.
  • Automatische Aktivierung erforderlicher OBD-Parameter, je nach ausgewählter Auto-Anpassung (ISA3/OBD), hinzugefügt.
  • Auto-Anpassung ISA3/OBD wird gestoppt, falls der Status des Kraftstoffsystems OF ist.
  • Auto-Anpassung ISA3/OBD in OL erfordert keinen Anschluss der Lambdasonde, falls in den Parametern des OBD-Lesegeräts vorgesehen (falls das Fahrzeug mit einer Spannungssprung-Lamdasonde ausgerüstet ist, wird empfohlen, diese anzuschließen).
  • Funktion der ISA3-Autoanpassung im Open-Loop-Betrieb verbessert.
  • Empfindlichkeit der ISA3-Anpassung bei niedriger Drehzal reduziert.
  • Automatische Blockade des Punkts für niedrige Drehzahl auf der Korrekturkarte von MAP (während der Autokalibrierung) hinzugefügt.
  • Problem mit der Aktualisierung der Anzeige Led400/401 gelöst.

 

firmware 2.1.4 12/08/2014

 

  • Die Überschreitung der Drehzahl für das Umschalten auf Gas wird erst geprüft, nachdem alle Bedingungen erfüllt sind (wie bisher) UND nach Ablauf einer bestimmten Zeit für das Umschalten auf Gas (Einstellung).
  • Anfängliche Messung des Gasfüllstands aus dem Anzeiger WPGH (nach Betätigung der Zündung) korrigiert.
  • Wiederherstellung der Standard-Korrekturen für die Einspritzung (Durchfluss und Öffnung) nach der Autokalibrierung hinzugefügt.

 

firmware 2.1.3 06/06/2014

 

  • Unterstützung für folgende Einspritzer hinzugefügt: AC-W02

 

firmware 2.1.2 23/05/2014

 

  • Unterstützung für Temperatursensor 10kR.
  • Unterstützung für folgende Einspritzer hinzugefügt:
    - IG1 Rail 2R
    - IG3 Rail 2R
    - IG5 Rail 2R
  • Die Autokalibrierung kann jetzt vom aktuellen Faktor aus begonnen werden.
  • Beziehen der Karten für B-/G-Einspritzzeitpunkte vereinfacht und beschleunigt.
  • Auslesen der Drehzahl anhand der Impulse für die Benzineinspritzung für semi-sequentielle Motoren angepasst (bei einigen Motoren wurde eine um die Hälfte zu niedrige Drehzahl angegeben).
  • Intelligente Behandlung von Nachspritzern für semi-sequentielle Motoren angepasst.
  • Umschalten auf Gas nach Überschreiten des Drehzahl-Schwellenwerts korrigiert.
  • Nach der Autokalibrierung werden die Standardeinstellungen der Gruppe „Benzinanteil“ wiederhergestellt.
  •  
  • NUR Q-BOX PLUS
  • Wenn die ISA2-Anpassung aktiviert ist, wird die Funktion zur automatischen Anpassung des Faktors deaktiviert.
  • Problem mit der Löschung von OBD-Fehlern in Motoren mit ISO-9141-Interface behoben.

 

firmware 2.0.1 03/03/2014

 

  • Möglichkeit zur manuellen Korrektur des Öffnungs-/Schließzeitpunkts der Gaseinspritzdüsen hinzugefügt.
  • Unterstützung für Einspritzdüse Tomasetto IT01 hinzugefügt.
  • Möglichkeit hinzugefügt, bei fälliger Inspektion den Gasbetrieb zu blockieren.
  • Erkennung von Kurzschlüssen/Unterbrechungen im Stromkreis des Verdampfer- und Gas-Temperaturfühlers hinzugefügt.
  • Autokalibrierungs-Funktion für Motoren korrigiert, bei denen im Leerlauf zu Nachspritzern kommt.
  • „Warmstart“-Funktion aktiviert sich (sofern die Bedingungen dafür erfüllt sind) bei jedem Anlassen, selbst wenn die Zündung nicht ausgeschaltet war (bisher aktivierte sie sich nur einmal nach Betätigen der Zündung).
  • „Warmstart“-Funktion funktionierte nicht, wenn die Einstellung „Min. Umdrehungen mit Gas“ auf 0 stand.
  • Akustisches Signal für den Wechsel auf Gasbetrieb bei vorhandener Warmstart-Option.
  • Umschalten auf Gasbetrieb bei auch bei kurzzeitiger Überschreitung der „Umschalt-Drehzahl“ (bisher musste die Drehzahl über einen gewissen Zeitraum überschritten werden).
  • Falls nach Firmware-Aktualisierung des Steuergeräts neue Einstellungen empfangen wurden, erscheint die Meldung „Neue Einstellungen“ (bisher registrierte das Steuergerät einen „Einstellungsfehler“).

 

firmware 1.8.5 31/01/2014

 

  • verbesserte Berechnung der Drehzahl aus den Benzineinspritzimpulsen für Motoren mit semi-sequentieller Einspritzung.
  • Reaktion des Steuergeräts auf Fehler in der Versorgungsspannung geändert – „stilles“ Umschalten der Zylinder auf Benzin, kein Wechsel in den Modus „Störung“ und kein Signalton.
  • Temperatureigenschaften der Einspritzer geändert (ACHTUNG – Multiplikatorkarte muss neu eingestellt werden).
  • Standardformen der Multiplikatoren nach der Autokalibrierung für alle Einspritzer aktualisiert.
  • Unterstützung für Einspritzer Valtek30 2R hinzugefügt.
  • Sensoren für Gasfüllmenge hinzugefügt:
  • - 90R
  • - WPG2
  • - WPG4
  • - AEB 806 (CNG)
  • - TAA MSG352370 (CNG)
  • - AXIS (CNG)
  • - AC-5V (CNG)
  • - AC-12V (CNG)
  • - ESIGAS (CNG)
  • - ROCHESTER
     
firmware 1.8.3 21/10/2013

 

  • Funktion „Abreicherung bei kaltem Motor“ hinzugefügt.
  • Unterstützung für Valvetronic-Motoren hinzugefügt.
  • Funktion zur Befüllung des Systems mit Gas sofort nach Betätigung der Zündung hinzugefügt (nützlich z.B. bei CNG-Anlagen, in denen das Manometer sich hinter einem Elektroventil befindet und der Gasfüllstand sofort nach Betätigung der Zündung gemessen und korrekt angezeigt werden soll). / Erweiterte Einstellungen -> Vorab-Befüllung des Systems.
  • Möglichkeit hinzugefügt, das Umschalten auf Gasantrieb akustisch signalisieren zu lassen. / Einstellungen Gassteuergerät -> Signalton bei Umschalten auf Gas.
  • Nach Ausführung der Funktion „automatische Multiplikator-Anpassung“ wird die Gaskarte gelöscht.
  • Berechnung der Drehzahl aus den Impulsen der Benzineinspritzung verbessert.
  • Gelegentlich auftretendes Aufleuchten der Warnleuchten Öl und/oder CheckEngine nach dem Ausschalten der Zündung behoben. (Betrifft hauptsächlich für den asiatischen Markt vorgesehene Fahrzeuge, trat gelegentlich auch in Europa auf.)
  • Anzeige des Anfangs-Gasfüllstands (nach Betätigung der Zündung) korrigiert.
  • Signalton „Inspektion“ wird jetzt nach Betätigung der Zündung abgespielt (bisher nach dem Ausschalten).
     
firmware 1.7.4 24/06/2013

 

  • Funktion „Benzinanteil“ hinzugefügt.
  • Funktion „automatische Anpassung des Multiplikators“ hinzugefügt.
  • Intelligente Unterstützung von „Nachspritzern“ hinzugefügt (Einstellung) – die aus den Steuergeräten Stag300 bekannte Funktion „Mazda-Abreicherung“ wird dadurch überflüssig.
  • Berechnung der Drehzahl aus den Impulsen der Benzineinspritzung korrigiert, Einstellung „Min. Impulsdauer“ hinzugefügt, Drehzahlfilter verbessert.
  • Berechnung der Drehzahl aus den Impulsen der Benzineinspritzung für Motoren mit gleichzeitiger Benzineinspritzung (full group) verbessert.
  • Drehzahlabfall wird schneller erkannt.
  • Bezugsgröße der Einstellung „Zahl der Drehzahlimpulse“ geändert – bezieht sich jetzt auf die Wellendrehzahl (zuvor Motordrehzahl).
  • Falsch ausgelesener Korrekturwert aus der Karte Drehzahl-Einspritzung für außerhalb des  Kartenbereichs gelegenen Arbeitspunkt korrigiert.
  • Berechnung der Motorbelastung beim Auftreten von Nachspritzern korrigiert.
  • Temperaturkennlinie für die Einspritzdüsen AC_W01, Hana Black, Hana Green, RegRailSL korrigiert.
  • Starten im Notlaufprogramm korrigiert.
  • Wirkung der Funktion „Warmstart“ korrigiert.
  • Genauigkeit des Bezugs der Karten für den B-/G-Einspritzzeitpunkt verbessert (Achtung: In älterer Firmware-Version bezogene Karten gehen verloren!)
  • Algorithmus zur Vorwärmung der Einspritzdüsen modifiziert.
  • Erkennung von Fehlern in der Stromversorgung der Elektroventile, Einspritzdüsen und Peripherieelemente hinzugefügt.
  • In bestimmten Situationen führten Benzin-Nachspritzer zu fehlerhafter Anzeige der Gas-Einspritzzeitpunkte (Steuerung funktionierte jedoch korrekt).
  • Nachdem die Korrekturkarte für Drehzahl/Einspritzung mit der Schaltfläche „Löschen“ in der Anwendung gelöscht wurde, wurde die Karte nicht auf dem Eprom gespeichert.
  • Verzögerung der Rückumschaltung auf Gasantrieb für den Fall, dass der Zylinder sich aus irgendeinem Grund (z.B. Überschreitung der Drehzahl, Abfall der Gas- oder Verdampfertemperatur) auf Benzinantrieb geschaltet hatte, hinzugefügt.

 

 

firmware 1.6.2 15/05/2013

 

  • Temperaturkennlinien der Einspritzer HanaRed und Valtek30 korrigiert.

 

firmware 1.6 29/04/2013

 

  • Gelegentlich auftretende falsche Fehlermeldungen der Einspritzer behoben.
  • Gelegentlich auftretende Meldung "Interne Meldung: 6" behoben.
  • Initialer Multiplikator während der Autokalibrierung für LPG- und CNG-Kraftstoff reduziert.

 

firmware 1.5 06/02/2013

 

  • Neuer Temperatursensor-Typ des Verdampfer (CT-10k)
  •  Wiederherstellung der Werkseinstellungen führt zur Umschaltung auf Benzin
  • Einlesen der 3D-Karten für Benzin und Gas aus der Einstellungsdatei repariert

 

firmware 1.3 12/12/2012

  • Unterdruckbereich des Ansaugschlauchs (auf den Korrekturfeldern) für Turbomotoren erweitert
  • Die Funktion „Gasantrieb erzwingen“ (Not-Start) kann jetzt auch aktiviert werden, wenn sich das Steuergerät im Modus „Warten auf Gas” befindet
  • Mindest-Temperatur, bei dem die Funktion „Warmstart“ aktiviert werden kann, für Gas und Verdampfer (von 15 auf 10 °C bzw. von 30 auf 20 °C) reduziert
  •  Für die Aktivierung der Vorwärmfunktion kann jetzt ein oberer Schwellenwert der Verdampfertemperatur eingestellt werden
  • Schnelleres Umschalten zwischen Benzin und Gas, falls der Motor schon im Gasbetrieb war
  • Automatische Kalibrierung des Gasstandsanzeigers hinzugefügt
  • Informationen über Fahrzeug und Gasanlage hinzugefügt
  • Standard-Verzögerung des Zylinders von 500 auf 200 ms reduziert
  • Genauere Beschreibungen von Status / Problemen während der Autokalibrierung
  • Ausschalten aller Zylinder (Einspritzer-Symbole in der Anwendung) bewirkt Ausschalten des Elektroventils